Geschichte

Benutzeravatar
Klaus
Generaldirektor
Generaldirektor
Beiträge: 647
Registriert: Di 7. Okt 2014, 12:06
Wohnort: Bellach (Solothurn, Schweiz)
Sternzeichen:

Geschichte

Beitrag von Klaus » Fr 9. Jan 2015, 20:36

1872 gründete Dr. Emil Jacob sein Werk zur Produktion reinen Ammoniaks, sein Sohn Emil stellte später Schwefelkohlenstoff her, den Grundstoff der Viskose-Industrie. Ein großer chemischer Betrieb beherrschte seitdem das Stadtbild. 1945 - gegen Ende des II. Weltkrieges war das Firmengelände zu 90% ausgebombt. Emil Jacob III baute das Werk wieder auf und schuf Wohnungen für die Werksmitarbeiter. Im Jahr 1968 wurde dann die Produktion eingestellt. Doch damit war die Entwicklung des Industriehofs Dr. Jacob nicht zu Ende: Es siedelten sich RWE und die Landwirtschaftskammer an, die Lebenshilfe erwarb Baufläche und auf dem Gelände der alten Glashütte steht heute ein Schulzentrum. Nach und nach siedelten sich viele Klein- und Mittelbetriebe auf dem Industriehof an. 400 Menschen arbeiten hier ........
Hier gefunden http://rgebhard.de/seite654.htm


Keep it simple, stupid :!: KK Powered by Simplehosting

Zurück zu „Chemische Fabrik Dr. Jacob“